Familientherapie

„In einer Familie ist jedes Familienmitglied wichtig. Jeder hat Stärken und Schwächen. 

Das Ziel der Familie muss also darin liegen, die Stärken zu nutzen und die Schwächen nicht auszunutzen.“

 

In jeder Familie und Partnerschaft kommt es hin und wieder zu Problemen, welche die gemeinsame Zeit erschweren und die gesamte Familie auf eine harte Probe stellen. Je länger diese Schwierigkeiten innerhalb einer Familie, in einer Paarbeziehung oder in anderen Beziehungen bestehen, desto gravierender werden die Probleme meistens.

Im Zentrum der Familientherapie stehen die Konflikte zwischen den Menschen und deren Auswirkungen auf das Zusammenleben und Miteinander innerhalb einer Familie.

Psychische Erkrankungen, erzieherische Herausforderungen, Suchterkrankungen, Trennung der Eltern und andere Lebenserschwerende Situationen, sind Probleme, die sich auf die gesamte Familie auswirken und zu sehr belastenden Zuständen führen können. Jedes Familienmitglied ist auf irgendeine Weise davon betroffen und versucht wiederum auf sein Weise damit um zu gehen. Depressive Verstimmungen, aggressives Verhalten, Angst – und Stresszustände können Symptome und Auswirkungen von solchen Dauerbelastungen sein.

In der Familienberatung/Therapie werden Belastungen und Spannungen genau betrachtet um dann einen anderen Umgang mit ihnen zu finden. Ein Perspektivwechsel bedeutet eine Chance auf Veränderung und Entlastung.

Die Familientherapie unterstütz dabei durch individuell angepasste und situationsbezogene  Methoden.

Alte Denk- und Verhaltensmuster werden hinterfragt und neu betrachtet.

Finden sie zusammen mit ihrer Familie, ihren Kindern, ihre/r Partner/in oder nur für sich Lösungen und neue Wege.

Familientherapie ist für alle Menschen, die in ihrem Leben eine Veränderung wünschen, die neue Hoffnungen suchen und bereit sind altes hinter sich zu lassen, um die gemeinsame Zukunft positiv zu gestalten.